Faszienrolle – das Training gegen Cellulite

Die Cellulite ist ein großes Problem für viele Frauen. Durch schwaches Bindegewebe, die sogenannten Faszien wird das Unterhautfettgewebe nur unzureichend gestützt. Dadurch entsteht eine unregelmäßige Struktur, welche äußerlich in Form der unschönen Dellen sichtbar wird. Für die Beseitigung dieser Verformungen gibt es eine Vielzahl von Methoden, welche mehr oder weniger wirkungsvoll sind. Eine der möglichen Lösungsansätze ist die Faszienrolle.

Cellulite – Was ist sie und wie entsteht sie?

WIe bereits angesprochen, ist die sogenannte Orangenhaut eine Veränderung der Gewebestruktur unter der Haut. Direkt unter der Haut befindet sich das Unterhautfettgewebe, welches durch Bindegewebe beziehungsweise Faszien in Form gehalten und getützt wird. Da Faszien jedoch bei jedem Menschen immer etwas anders sind und auch die Menge der dazwischen liegenden Fettzellen variiert, kann es passieren, dass die Faszien nicht kräftig genug sind. Wenn dies der Fall ist, halten manche Faszien das Fettgewebe weiterhin in Form, während andere Bereiche nachgeben und regelrecht hervorquellen. Demnach sind bei der Cellulite genau genommen die Dellen die intakten Bereiche, während die umliegenden, höheren Hautpartien das tatsächliche Problem darstellen.

Stärkung der Faszien mit der Faszienrolle

Um das Bindegewebe wieder in Form zu bringen, können Sie versuchen es mit einer Faszienrolle beim Training Zuhause zu stimulieren und somit zu stärken. Durch die Arbeit mit der Faszienrolle haben Sie gute Chancen der Cellulite entgegen zu wirken. Die Faszienrolle besteht aus hartem Schaumstoff und ermöglicht es beim Training das Bindegewebe und somit alle Körperartien mit Cellulite in Maßen zu belasten. Die Wirkung der Faszienrolle zur Bekämpfung von Cellulite beruht auf dem Davisschen Gesetz, welches seinerseits auf dem, auf Knochen bezogenen, Wolffschen Gesetz basiert. Beide Gesetze besagen, dass die Gewebe, sowohl Knochen, als auch Bindegewebe, durch regelmäßige Belastung über eine gewisse Grenze hinaus gestärkt werden. Beim Training mit der Faszienrolle wird das schwache Bindegewebe in den Körperpartien mit der Cellulite sehr stark gedehnt. Da der Körper diese Überstrapazierung auch als solche erkennt, bemüht er sich ihr entgegen zu wirken. Durch regelmäßiges und insbesondere intensives Training der Cellulite mit der Faszienrolle können Sie Ihren Körper dazu bringen die Bindegewebsstrukturen zu verstärken. Dem Davisschen Gesetz nach, werden die einzelnen Faszien durch neue Fasern verstärkt und die bestehenden Fasern werden gekräftigt. Dadurch erreichen Sie auf lange Sicht, dass die Faszien selbst starke Belastungen aushalten. Sobald sie diesen Zustand und diese Stärke erreicht haben, sind sie erst recht dazu in der Lage das Unterhautfettgewebe ohne eine zusätzliche Belastung zu stützen. Letztlich werden die Faszien in den Partien mit Cellulite straffer und die, wie bereits erwähnt, Ausbuchtungen der Haut bilden sich wieder zurück.

Kritik an dem Training mit der Faszienrolle

Wie bei jeder sportlichen Betätigung, so ist auch beim Training mit der Faszienrolle ein Grundverständnis der Physiologie des Körpers unverzichtbar. Sie sollten Ihren Körper gut kennen und das Training gegen Cellulite in gesunden Maßen ausüben. Ihnen sollte bewusst sein, dass auch in diesem Fall das Sprichwort „Viel hilft viel“ nicht gilt und Sie Ihrem Körper mehr schaden als nutzen, wenn Sie übertreiben. Falls Sie nicht wissen, wie viel und vor allem was von den Übungen gesund ist, bitte vertrauen Sie nicht jedem beliebigem Artikel im Internet, sondern fragen Sie Ihren Hausarzt, einen Sportmediziner oder einen Physiotherapeuten um Rat. Darüber hinaus sollten Sie nicht vergessen, dass die Faszienrolle kein Wundermittel ist, welches Ihre Cellulite über Nacht verschwinden lässt. Wie bereits gesagt, ist das Bindegewebe bei jedem Menschen etwas anders aufgebaut. Wenn Sie schwaches Bindegewebe haben, was nunmal der Fall sein wird, wenn Sie diesen Artikel lesen, dürfen Sie nicht erwarten, dass die Faszienrolle es unglaublich stark machen wird. Auch wenn eine Kräftigung stattfindet, sollten Sie den Effekt mit einer Reduzierung des Fettgewebes und anderen Methoden weiter unterstützen.

1 Kommentar

  1. Pingback: Faszienrolle von Blackroll - Faszienrolle Test

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.