Exklusiv zur WM 2018! Ist die Faszienrolle auch für Fussballer geeignet?

Faszientraining für Fußballer: Schneller werden wie die Profis

Faszientraining ist mehr als nur ein Hype der Fitnessindustrie. Sowohl die Jungs der National 11 als auch Olympiaathleten ergänzen das Training mit der Faszienrolle in ihre tägliche Routine. Hier erfährst Du warum und wie Du zwei ganz wichtige Effekte selber erreichen kannst: Schnelligkeit und ein geringeres Verletzungsrisiko.

Was sind Faszien?

Sie sind eine Schicht aus Bindegewebe, die Deine Muskeln umgeben. Außerdem transportieren Faszien Lymphe. Damit hat das feine, netzartige Gewebe eine wichtige Aufgabe in der Nährstoffversorgung. Deine Sehnen und Bänder sind ebenfalls von Faszien gehalten. Je elastischer diese sind, desto weniger verletzungsgefährdet bist Du bei einer ungeplanten Überdehnung.

Faszien können verkleben. Das führt zu Schmerzen, die sich wie Verspannungen anfühlen. Es gelangen weniger Nährstoffe in Deine Muskeln, was zu einer Leistungseinschränkung und vermindertem Muskelwachstum führen kann.
Geschmeidige Faszien erhöhen die Antrittsschnelligkeit und die Endgeschwindigkeit. Das liegt daran, dass sie Deinen gesamten Körper vernetzen und elementar für einen reibungslosen Bewegungsablauf sind.

Wusstest Du, dass die meisten Nicht-Mediziner Bindegewebe synonym für Faszien gebrauchen? Gut trainierte Faszien geben Deinem Körper die athletische Form, die Du erreichen willst.

Was ist Faszientraining und warum soll das für Fußballer gut sein?

Faszientraining will genau das Netzgewebe ansprechen. Entweder lässt sich dies mit bestimmten Übungen aus einer Kombination von Kraft und Balance erreichen oder aber mit einer Faszienrolle. Der Vorteil an einer Faszienrolle ist klar, dass Du Körperpartien gezielt bearbeiten kannst. Für eine fitte Tiefenmuskulatur ist es sinnvoll, beide Methoden miteinander zu ergänzen.

Entspannte Faszien sorgen außerdem für weniger Muskelkater am nächsten Tag. Gerade in der Punktespielphase ermöglichen Dir regelmäßige Trainingseinheiten mit der Faszienrolle, am nächsten Tag wieder fit auf dem Platz zu stehen.

Ein netter Nebeneffekt ist eine erholsame Nachtruhe. Du verspannst weniger und bist dadurch ausgeruhter. Du weißt ja, dass guter, ausreichender Schlaf essenziell für Deine Muskelregeneration ist. 

Mit der Faszienrolle dehnst Du das Fasziengewebe so, dass es geschmeidig und elastisch wird. Es zieht sich dadurch zusammen und gibt nach außen Figur. Nach innen sorgt es für Stabilität. Gut gedehnte Bänder und Sehnen sind wichtig, um Deine Verletzungsgefahr zu minimieren. Du wirst auch Deinen Schuss verbessern, wenn die Faszien rund um Deinen Fuß gut trainiert sind. Dies passiert, weil gesunde Faszien die Kraftübertragung beschleunigen.

Faszientraining at home

Als nicht Profi wirst Du wahrscheinlich nicht in den Genuss kommen, Faszientraining im Verein zu genießen. Aber schlage das doch Deinem Trainer einmal vor. Eine Einheit von 30 Minuten nach dem eigentlichen Training wird schnell Erfolge bringen.
Ihr könnt Euch im Internet Videos zum Nachmachen heraussuchen. Alles, was Ihr braucht, sind eine Matte und eine Faszienrolle.

Du kannst auch zu Hause problemlos auf diese Weise Deine Fitness und Gesundheit erhöhen. Sogar bei Verletzungen darf in den meisten Fällen das Training mit der Faszienrolle weitergeführt werden. Die erhöhte Nährstoffversorgung hilft gar, den Genesungsprozess zu beschleunigen.

Faszientraining entspannt Körper und Geist

Durch die entspannenden Übungen mit der Fazienrolle wirst Du auch mental zur Ruhe kommen. Die frei gewordene Energie kannst Du gezielt in Konzentration umwandeln. Training mit einer geeigneten Faszienrolle, hier kannst Du Dir einen Überblick verschaffen: http://faszienrolle-test.eu/, hilft Dir, nach einem anstrengenden Trainingstag zu relaxen.
Hast Du gerade einen Bad-run-Day gehabt, bringt die dieses Training für die Vorsaison wieder auf Trab.

Welche Faszienrolle soll ich als Fußballer benutzen?

Es gibt lange und kurze Faszienrollen. Der Härtegrad sollte Deinem Gewicht angepasst sein. Als Faustregel gilt, je schwerer, desto härter sollte die Rolle sein. Beginne erst einmal mit einer glatten Oberfläche. Denn die verschiedenen Profile der Faszienrolle wollen professionell verwendet werden. Dazu brauchst Du erst ein wenig Übung.

Übrigens:

Faszienrolle für Fußballerfüße

Ja, es gibt neben der Faszienrolle auch ein Faszienball und Mini-Faszienrollen. Diese werden in der Physiotherapie schon lange erfolgreich für eine gesunde Fußstellung verwendet. Wenn Du oft Schmerzen und Krämpfe in den Füßen hast oder gar Probleme in Rücken, Hüfte und Nacken, solltest Du zu Hause mit der Faszienrolle für Füße trainieren. Du wirst wirklich überrascht sein, welche tollen Nebeneffekte das hat: unter anderem keine Schmerzen mehr in den Fußballschuhen, weniger Wadenkrämpfe, höhere Schusskraft und mehr Ausdauer beim Laufen.

Training mit Faszienrolle unbedingt ausprobieren!

Probiere Faszientraining einfach mal aus. Such Dir vielleicht ein paar Jungs, die mitmachen wollen oder sprich Deinen Trainer an, ob er sich die Vorteile einmal näher ansehen will. Wenn Du im Fitnessstudio bist, frag bei einem Trainer nach oder mache es mit Internethilfe auf eigene Faust. Du kannst bei dem minimalen zeit aufwand nur gewinnen.

Eine Faszienrolle ist keine sportlichen Wunderwaffen, aber sie unterstützt bereits sportliche Menschen bei ihrem Output.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir nutzen Cookies, um Ihnen passende Inhalte zu präsentieren und Ihr Surfvergnügen zu optimieren, aktivieren Cookies aber erst, wenn Sie auf Akzeptieren klickst. Weitere Infos

Wir benutzen Google Analytics, um zu ermitteln, welche Inhalte unsere Besucher sehen wollen und welche nicht. Eingebettete Youtube-Videos helfen Ihnen mittels Cookies nur die Videos zu sehen, die Sie sehen wollen.

Schließen