Welche Faszienrolle ist besonders weich?

Die Faszienrolle weich – ideal für Einsteiger und schmerzempfindliche Menschen

Wegen der vielen Vorteile einer Selbstmassage wird die Faszienrolle auch hierzulande immer beliebter. Mit ihrer Hilfe kann die Lebensqualität entscheidend verbessert werden. Doch die Auswahl an verschiedenen Modellen ist enorm groß. Besonders Einsteiger stellen sich da die Frage: Welche Faszienrollen eignen sich besonders gut für mich?

Weiche Faszienrollen im Überlick:

Die Vorteile einer Selbstmassage durch Faszienrollen

Verklebte Faszien (volkstümlich auch Bindegewebe genannt) können die Beweglichkeit beeinträchtigen und Schmerzen bereiten. Durch eine Massage können die Verhärtungen der Faszien wieder aufgelöst werden. Das tut dem Körper und der Seele gut. Deshalb sind Massagen so begehrt. Doch nicht immer hat man die Zeit oder das Geld, um sich eine professionelle Massage vom Fachmann gönnen zu können. Viele Deutsche greifen daher zur Faszienrolle. Die betroffenen Stellen können durch eine Selbstmassage besser und intensiver behandelt werden. Eine Faszienrolle kann in den Varianten weich, mittel und hart bestellt werden. Sie kostet um ein Vielfaches weniger als eine traditionelle Massage und kann zu jeder Zeit eingesetzt werden. Somit eignet sie sich auch für gestresste Mitarbeiter, die sich ihre Zeit einteilen müssen. Eine Faszienrolle ist leicht und klein und kann so auch mobil eingesetzt werden, zum Beispiel auf Reisen oder auf dem Wochenendgrundstück.
Neben einer besseren Beweglichkeit und einer merklichen Schmerzlinderung werden die Blutzirkulation und der Lymphfluss verbessert. Durch die bessere Durchblutung von Muskeln und Gewebe kann die die Regeneration der Muskulatur positiv beeinflusst werden. Bei einer regelmäßigen Verwendung kann eine Straffung der Haut erreicht werden, da auch diese besser durchblutet wird. Eine Faszienrolle hat somit mehrere Vorteile. Voraussetzung ist jedoch, dass man sie richtig anwendet und das passende Modell besitzt.

Die unterschiedlichen Arten von Faszienrollen

Eine Faszienrolle kann sich anhand von Größe, Preis und Oberflächenstruktur voneinander unterscheiden. Auch der Preis, die Qualität oder das Material können unterschiedlich ausfallen. Doch egal, für welches Modell Sie sich letztendlich entscheiden, die Faszienrolle sollte den optimalen Härtegrad besitzen, um effektiv wirken zu können.

Die verschiedenen Härtegrade von Faszienrollen

Man unterscheidet die einzelnen Modelle in weich, mittel und hart. Ist eine Faszienrolle weich, so eignet sie sich besonders für Einsteiger und schmerzempfindliche Menschen, da sie weniger Druck auf die betroffenen und verhärteten Faszien ausübt und besonders zu Beginn einer Behandlung weniger Schmerzen bereiten kann. Auch wenn jeder Anwender den Druck auf das Bindegewebe selbst regulieren kann, so empfinden Anfänger in der Regel die Faszienrollen in weich als besonders angenehm.
Sobald der Umgang mit einer Faszienrolle vertrauter ist und man sich an den Umgang gewöhnt hat, wird es Zeit, zu einem traditionellen Modell mit einem mittleren Härtegrad zu wechseln. Das Training kann so intensiviert werden. Die harten Produkte werden dann zum Beispiel von Sportlern verwendet, die eine bessere Regeneration der Muskulatur zwischen den einzelnen Trainingseinheiten erreichen möchten.

Welche Faszienrolle ist besonders weich?

Wenn Sie eine Faszienrolle in weich kaufen möchten, sollten Sie zu einem qualitativen Markenprodukt greifen, zum Beispiel
– der Blackroll med
– oder der Blackroll-Orange med,
da diese den speziellen Anforderungen für Einsteiger und schmerzempfindliche Nutzer entsprechen und wegen ihrer Hochwertigkeit auch eine recht lange Nutzung garantieren.

Fazit

Faszienrollen werden in den Härtegraden weich, mittel und hart angeboten Beim Kauf sollte man die optimale Stärke einer Faszienrolle beachten, um sie effektiv einsetzen zu können und den höchstmöglichen Erfolg erzielen zu können.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir nutzen Cookies, um Ihnen passende Inhalte zu präsentieren und Ihr Surfvergnügen zu optimieren, aktivieren Cookies aber erst, wenn Sie auf Akzeptieren klickst. Weitere Infos

Wir benutzen Google Analytics, um zu ermitteln, welche Inhalte unsere Besucher sehen wollen und welche nicht. Eingebettete Youtube-Videos helfen Ihnen mittels Cookies nur die Videos zu sehen, die Sie sehen wollen.

Schließen