Was sollte man beim Training mit der Faszienrolle beachten?

„Daher sollten Anfänger sich den Umgang mit diesem Massagegerät zum Beispiel in einem Fitnesscenter vom geschulten Personal zeigen lassen.“

Mehr Beweglichkeit durch die Faszienrolle

Eine Faszie ist Bestandteil des Bindegewebes und umhüllt den gesamten menschlichen Körper. Man unterscheidet in 3 Schichten:
– der oberflächlichen Faszien in der Schicht der Lederhaut
– der tiefen Faszien in den dichten faserreichen Bindegewebsschichten
viszerale Faszien als Umhüllung der inneren Organe
Eine Faszienrolle besteht aus Hartschaum und wird als Massagegerät zur Selbsttherapie verwendet. Neben den sportmedizinischen, neurologischen und orthopädischen Institutionen verwenden auch Fitness-Studios die effektiven Hartschaumrollen. Ziel des Trainings ist es, die Dehnfähigkeit des Bindegewebes zu verbessern beziehungsweise wieder herzustellen und/oder Verspannungen der Muskulatur zu lösen sowie die Durchblutung zu steigern.

Worauf sollten Sie beim Training mit einer Faszienrolle achten?

Es gibt typische Fehler, die beim Training mit der Faszienrolle immer wieder begangen werden. So muss sich der Muskel an den Druck der Rolle gewöhnen. Wer die Übungen zu schnell absolviert, wird den gewünschten Effekt nicht erhalten. Auch ein zu starker Druck oder ein zu langes Training kann zu Verletzungen führen. Besser ist es, durch langsames Abrollen die verhärtete Stelle in der Muskulatur zu finden und anschließend durch ein gemächliches Rollen zu behandeln. Vermeide zu hohen Druck, das Training mit der Faszienrolle sollte nicht schmerzen. Für ein Ganzkörpertraining sollten Sie mehrmals wöchentlich 15 bis 20 min einplanen. Auch die richtige Körperhaltung während der Übungen ist wichtig und kann das Ergebnis beeinflussen. Wer sich als Anfänger die Übungen von einem geschulten Trainer erklären lässt, weiß, worauf er bei der Ausübung achten muss. Kontrollieren Sie Ihre Haltung mittels eines Spiegels oder bitten Sie eine zweite Person, auf Ihre korrekte Körperhaltung zu achten.
Rollen Sie nur die Muskelgruppen aus, die für die Übungen geeignet sind. Der Lendenwirbelbereich sollte dabei tabu bleiben. Die Gefahr, dass die Wirbel dauerhaft Schaden nehmen können, ist zu groß. Wer diese Fehler beim Training mit der Faszienrolle vermeidet, kann seine Durchblutung fördern, die verhärtete Muskulatur auflockern und leistungsfähiger werden.

3 typische Fehler:

Fazit zur Faszienrolle

Auch wenn das Training mit der Faszienrolle einfach aussieht, so können Sie doch bei der Ausübung typische Fehler machen, die das Ergebnis nicht nur mindern, sondern sogar gesundheitliche Schäden hervorrufen können. Daher sollten Anfänger sich den Umgang mit diesem Massagegerät zum Beispiel in einem Fitnesscenter vom geschulten Personal zeigen lassen. So können Sie mit der Hartschaumrolle trainieren und zu einer höheren Mobilität und verbesserten Beweglichkeit gelangen.


HINWEIS: Unsere Beiträge ersetzen in keinem Fall die Meinung eines Arztes, Leistungssportlers oder Physiotherapeuten und sollten nicht als professionelle und individuelle Beratung betrachtet werden. Die hier stehenden Informationen dürfen nicht zur Eigendiagnostik oder Therapie angewendet werden.


Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.