Was sind Faszien?

Faszien sind wesentlicher Bestandteil des Bindegewebes und haben hier wichtige Funktionen zu erfüllen. Sie können jedoch verhärten oder verfilzen, was zu einem großen Schmerzen führen kann. Um dies zu vermeiden, ist regelmäßiges Training mit speziellen Produkten wie einer Faszienrolle oder einem Faszienball wichtig.

Was sind Faszien eigentlich?

Das menschliche Bindegewebe verläuft kreuz und quer und hüllt dabei die Muskeln im Körper ein. Es ist beteiligt an sämtlichen Bewegungen und trägt zur Körperhaltung bei. Faszien sind dicht mit Nerven versehen, womit Schmerzen und Druck, aber auch Temperaturschwankungen oder Bewegungsänderungen unmittelbar empfunden werden. Sie reagieren auf Stress und starken Reizungen, wobei sie ihren Wassergehalt verändern und sich zusammenziehen. Damit spüren Sie einen Schmerz, der oft mit einer erhöhten Steifigkeit einhergeht. Auch nach ungewohnten Bewegungen oder übermäßigem Training kann es zu zerstörten Strukturproteinen in den Faszien kommen, was Schmerzen auslöst.

Verklebte Faszien behandeln : Faszientraining hilft und beugt vor

Sie haben beim Faszientraining zwei Möglichkeiten. Entweder Sie entscheiden Sie sich für eine aktive Variante, die bestimmte Übungen mit einer Faszienrolle oder einem Faszienball vorsieht. Oder aber Sie wählen die passive Methode, die auf einen außen wirkenden Druck wie bei einer Faszienmassage basiert. Faszien können aktiv mittels Bewegungen wie zum Beispiel dem Abfedern von Sprüngen oder bei Liegestützen trainiert werden. Optimale Übungen, die Sie nach einem Kater machen können, sind einfache gymnastische Bewegungen und sanftes Dehnen sowie sensorisches Training.

Mit einem Faszienball trainieren

Ein Faszienball ist eine Kugel, die aus EPP, also Expandierfähigem Polypropylen, besteht. Es gibt sie im Handel in unterschiedlichen Härtegraden, die für unterschiedliche Anwendungsbereiche individuell geeignet sind. Mit einem Faszienball können Sie im übrigen auch eine Faszienmassage bei sich selbst durchführen und erreichen damit Körperregionen, die mit anderen Geräten nur sehr schwer zu trainieren sind. Gemeint sind damit die Füße, aber auch das Fußgewölbe und der Rücken bzw. der Nacken. Sie können damit auch sehr gut den Ellenbogen massieren. Eine punktuelle Faszienmassage wirkt sehr gut auf muskuläre Verspannungen ein. Achten Sie bei der Wahl des Balles jedoch auf die Oberfläche, die zum Beispiel mit Aussparungen oder aber mit Noppen erhältlich ist. Damit können Sie sehr unterschiedliche Massageeffekte erzielen. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Bälle mit dem kompletten Körpergewicht belastet werden können.

Die Faszienrolle als effektives Trainingsgerät

Am bekanntesten für ein effektives Faszientraining ist die Faszienrolle. Diese finden Sie im Handel oder im Internet in unterschiedlichen Ausführungen, was Härte und Größe betrifft. Dabei ist klar, dass je kleiner die Rolle ist, desto besser können Sie damit auch minimale Muskelgruppen erreichen und trainieren. Ist die Faszienrolle größer, können Sie auch Bereiche wie den kompletten Rücken damit massieren. Eine Faszienmassage, die den ganzen Körper einbezieht, tut sehr gut und hilft bei sämtlichen Rückenbeschwerden. Auch der Härtegrad spielt für die Wirkung der Massage und des Trainings eine wesentliche Rolle. Dazu finden sich bei den bekanntesten Herstellern Modelle in drei unterschiedlichen Härtegraden. Grundsätzlich ist dazu zu sagen, dass Sie abhängig von Ihrem Schmerzempfinden diese Wahl treffen. Je intensiver Sie Schmerzen spüren, desto weicher sollte die Faszienrolle gewählt werden.

Die Größe der Faszienrolle ist unterschiedlich zu wählen

Die klassische Rolle ist meist zwischen 30 und 45 Zentimeter lang und weist einen Durchmesser von ca. 15 Zentimeter auf. Damit können Sie alle Körperpartien wie Rücken, Nacken oder Oberschenkeln massieren. Ist der Körperbau etwas breiter, sollte auf eine breitere Faszienrolle setzen. Im Gegensatz dazu sind Sie mit Modellen, die nur 5 Zentimeter Durchmesser haben, gut beraten, um den Nacken und die Arme bzw. die Fußunterseite zu behandeln. Ein Faszienrolle Set kann Ihnen hier wichtige Hilfe leisten, denn meist sind darin mehrere Rollen in unterschiedlichen Dimensionen enthalten. So können Sie genau versuchen, welche Massage mit welchen Faszienrollen Ihnen gut tun und Ihre Beschwerden lindern.

Faszienrolle Set für Einsteiger und abwechslungsreiches Training

Sie können keine endgültige Entscheidung treffen, ob Sie besser mit einer Faszienrolle oder einem Faszienball trainieren sollten? Zudem ist Ihnen vielleicht auch nicht klar, welche der beiden Möglichkeiten für Ihre ganz individuellen Beschwerden besser hilft. Dann sind Sie mit einem Faszienrolle Set gut beraten. Denn dieses ist von vielen renommierten Marken im Handel erhältlich und besteht meist aus beiden Elementen in unterschiedlichen Ausführungen. Gerade bei den Faszienrollen finden Sie dann Modelle mit unterschiedlichen Oberflächen wie Noppen oder aber einem Massagestab mit Rollen, um gezielt die Faszien in bestimmten Körperregionen erreichen zu können.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.