Faszienball – eine tolle Ergänzung zur Faszienrolle

Das Faszientraining mit einem Faszienball kann sowohl einen bewegungstherapeutischen als auch einen reinen sportlichen Grund haben. Er ermöglicht ein schmerzfreies und problemloses Rollen über den gesamten Körper, auch über Gelenke und Wirbel, löst Verspannungen und beugt Verklebungen vor.

Top Faszienbälle im Überblick:

 BLACKROLL BALL Faszienball - das Original. Selbstmassage-Ball für die Faszien in verschiedenen Größen

Der Klassiker🔥
3in1 Set Faszienbälle Massagebälle inkl. Anleitung: Einzelball 10 cm, Großer Duoball, Kleiner Duoball - zur Selbstmassage

Faszienball SET❗📦
VIA FORTIS Premium Massageball Set: Faszien-Ball, Duo-Ball und Igel-Ball zur Selbstmassage und Behandlung des Bindegewebes – 3 Massagebälle mit praktischer Tasche

Preikracher Set✨
Produktname:Blackroll Faszienball

Zum Produktbericht 📊
Faszienball Curiba

Zum Produktbericht 📊
Via Fortis Faszienball

Zum Produktbericht 📊
Zum Produkt:Auf Amazon finden*Auf Amazon finden*Auf Amazon finden*
Härtegrad:MittelEher Weich (Abhängig von Produktwahl)Weich
Empfohlen für:Anfänger & FortgeschritteneAnfänger & FortgeschritteneAnfänger & Fortgeschrittene
Form:Einzelball (Kugel) und auch andere Bälle verfügbarEinzelball (Kugel) und DuoBallEinzelball, Duoball und Igel-Ball
Specials:Umweltfreundlich ✅
Massagegeeignet für Rücken,Arme,Nacken und Füße✅
Löst Verspannungen✅
Verbesserte Regeneration✅
unterschiedliche Größen✅
Für bessere Beweglichkeit✅
Löst Verspannungen und fördert die Regeneration✅
Muskelverspannungen behandeln✅
Auf Amazon Top Bewertungen✅
Spezielle Oberfläche✅
Stimuliert die Muskulatur✅
Löst Verspannungen✅
Verbesserte Regeneration✅
Preis:ab 6,36 EUR22,95 EUR16,90 EUR

Faszienball- Informatives in wenigen Minuten

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Faszientraining mit dem Faszienball

Das Faszientraining ist eine Trainingsmethode für die Förderung der Eigenschaften des kollagenen Bindegewebes. Das kollagene Bindegewebe wird auch als Faszien bezeichnet. Faszien sind faserige Gewebestrukturen, welche überall im Körper zu finden sind. Sie sind verantwortlich, für den Halt des Körpers, seine Form sowie seine Elastizität. Unterschieden werden die Faszien in feine und feste Faszien. Feine Faszien findet man als Ummantelung von Muskeln, Sehnen und Knochen während die festen Faszien die einzelnen Organe im Körper ummanteln. Das Fasziengewebe dient im Körper jedoch auch als Wasser- und Fettspeicher und ist ebenso an der Abwehrfunktion des Körpers gegen verschiedene Fremdkörper beteiligt. So bildet es Barrieren für Krankheitserreger und verhindert und erschwert das Eindringen von Fremdkörpern in den eigenen Körper. Durch die beinhalteten Schmerzrezeptoren reagiert es auf verschiedene Einflüsse sowohl von innen als auch von außen. Grundsätzlich sind alle Faszien elastisch, biegsam und reißfest. Um diese Elastizität, Biegsamkeit und Reißfestigkeit zu erhalten, müssen sie durch ein regelmäßiges Faszientraining trainiert werden, da sie sonst verfilzen oder verkleben können. Ein Verfilzen oder Verkleben kann verschiedene Beschwerden hervorrufen, welche von Schulter-, Rücken-, Gelenk oder Nackenschmerzen gehen bis hin zu Bauchschmerzen.

Faszienball als Trainingshilfsmittel

Das Faszientraining besteht aus gezielten Übungen. Diese werden in der Regel mit Hilfe von speziellen Trainingshilfsmitteln durchgeführt. Zu diesen Trainingshilfsmitteln gehört der Faszienball oder die Faszienrolle. Bei einem Faszienball handelt es sich um einen Massageball mit einer Größe, welche zwischen 8 und 12 cm liegt. Hergestellt ist der Faszienball meist aus dem Material EPP – Expandierfähiges Polypropylen. Bei diesem Material handelt es sich um ein elastisches Material, welches stoßsicher ist und eine angenehme Oberfläche bietet. Hergestellt wird das Material EPP auf der Grundlage von Polypropylen. Nach dem Training lässt sich das Material einfach säubern und desinfizieren. Die Faszienbälle werden mit unterschiedlichen Oberflächen angeboten. Man findet sie sowohl mit glatten Oberflächen als auch mit genoppten oder mit Oberflächen mit Aussparungen. Aussparungen verhindern ein Wegrutschen des Balls während den Übungen während genoppte Bälle ganz besonders angenehme Massageeffekte erzielen. Belastet werden können die Faszienbälle mit dem gesamten Körpergewicht.
Besonders empfehlenswert ist für das Faszientraining ist der Faszienball von Blackroll-Orange, welchen man auf Amazon finden kann.
Er bietet eine Größe von insgesamt 12 cm und ein besonders gutes Preis-Leistungsverhältnis. Er eignet sich sowohl für den Einsatz auf dem Tisch als auch für den Boden und die Wand. Das Material ist umweltfreundlich hergestellt und zu 100 % recyclingfähig. Der Faszienball ist frei von Treibgasen und anderen chemischen Treibmitteln, besonders strapazierfähig und sehr lange haltbar.

Faszienbälle auf Amazon- Die Bestseller

Training mit dem Faszienball

Mit der Hilfe des Faszienball lassen sich Verspannungen des Bindegewebes in bestimmten Bereichen ganz gezielt lösen. Entgegen einer Faszienrolle, bei welcher es sich um eine Massagerolle handelt mit einer glatten oder genoppten Oberfläche und einem Loch in der Mitte, lassen sich mit dem Faszienball viel gezielter bestimmte schmerzende Körperbereiche zu massieren und die Schmerzen an diesen Stellen zu lösen.
Das Faszientraining mit dem Faszienball ist grundsätzlich für den gesamten Körper geeignet. Seine besondere Eignung liegt jedoch in der Massage von Armen, Füßen und dem Nacken sowie einzelner Areale im Rückenbereich. Vor allem im Rückenbereich können auch kleine Areale ganz gezielt bearbeitet und auf diese Weise Verspannungen und Schmerzen gelöst werden. Das Training sollte mindestens ein- bis zweimal in der Woche stattfinden. Besonders verspannte Stellen sollten dann mit 3 mal 8 bis 12 Wiederholungen behandelt werden. Ein regelmäßiges Faszientraining hat viele positive Eigenschaften auf den Körper. Es löst nicht nur bestehende Faszienverklebungen sondern beugt neuen Verklebungen und Verfilzungen auch vor. Es lindert und löst verspannungs- und verhärtungsbedingte Schmerzen, sorgt für eine höhere Belastbarkeit der Muskulatur, der Bänder und Sehnen und sorgt auf diese Weise für eine verbesserte Beweglichkeit, Mobilität und Flexibilität und somit für eine Erhöhung der Leistungsfähigkeit. Mit dem Faszientraining wird jedoch auch eine Stabilisierung der Wirbelsäule erreicht sowie eine Kräftigung der Tiefenmuskulatur, es stärkt die Körpermitte und schont dabei die Gelenke. Zu den weiteren positiven Effekten eines regelmäßigen Faszientrainings gehört die Reduzierung von Verletzungsrisiken, die Förderung der Durchblutung, die Verhinderung von Wasseransammlungen im Gewebe, die Anregung des Stoffwechsels sowie die Verbesserung der Struktur der Haut.

Der Faszienball als Begleiter in vielen Bereichen

Die Faszienbälle stellen bereits seit vielen Jahren ständige Begleiter für viele sportbegeisterte Menschen dar. Hierbei handelt es sich sowohl um den Schulsport als auch um den Vereinssport und dem Leistungssport. Hier wird der Faszienball sehr gern während des Aufwärmtrainings eingesetzt wie auch nach dem Sport. Beim Einsatz nach dem Sport kann mit der Behandlung des Faszienball die Regeneration des Bindegewebes gefördert werden. Die weiteren Einsatzbereiche liegen jedoch auch in Rehakliniken oder anderen Therapieeinrichtungen wie in der Physiotherapie. Hier unterstützten sie effektiv die Rehabilitation nach bestimmten Erkrankungen, kräftigen das Bindegewebe und stellen die Mobilität der Betroffenen wieder her.


HINWEIS: Unsere Beiträge ersetzen in keinem Fall die Meinung eines Arztes, Leistungssportlers oder Physiotherapeuten und sollten nicht als professionelle und individuelle Beratung betrachtet werden. Die hier stehenden Informationen dürfen nicht zur Eigendiagnostik oder Therapie angewendet werden.


 

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir nutzen Cookies, um Ihnen passende Inhalte zu präsentieren und Ihr Surfvergnügen zu optimieren, aktivieren Cookies aber erst, wenn Sie auf Akzeptieren klickst. Weitere Infos

Wir benutzen Google Analytics, um zu ermitteln, welche Inhalte unsere Besucher sehen wollen und welche nicht. Eingebettete Youtube-Videos helfen Ihnen mittels Cookies nur die Videos zu sehen, die Sie sehen wollen.

Schließen